Was ist ein Pferdegestütztes Coaching ?

„Ich liebe dich nicht nur für das was du bist. Auch für das, was ich bin, wenn ich bei dir bin.“

– Roy Croft

Was ist ein Pferdegestütztes Coaching ( PgC) ?

Das pferdegestützte Coaching gehört zu der Erlebnispädagogik und dient als ein Instrument der Personal- und Persönlichkeitsentwicklung.

Bei einem pferdegestützten Coaching treten wir in Interaktion mit den Pferden in dem wir sie beobachten oder mit ihnen gemeinsam Übungen vom Boden aus durchführen.

Der Coachingprozess ist ein interaktiver personenzentrierter Beratungs- und Begleitungsprozess, welcher zeitlich begrenzt und zielorientiert ist. Es ist ein einzigartiges, tiefgehendes, emotionales und erdendes Erlebnis, welches uns mehr im Gefühl und weniger im Denken ankommen lässt.

Außerhalb unserer Komfortzone und durch das Wiedererleben von bekannten Emotionen greifen wir auf unsere altbewährten Denk-, Verhaltens- und Gefühlsmuster zurück. Diese vorhandenen hinderlichen inneren Strukturen, Gedankensysteme, Verhaltens- und Beziehungsmuster gilt es zu erkennen, sich bewusst zu machen und bei Bedarf zu verändern.

Die Erlebnisse aus diesen Interventionen werden mithilfe einer geleiteten Selbstreflexion und bestimmten systemischen Fragetechniken analysiert und die gewonnen Erkenntnisse und Ableitungen in den Alltag transferiert.

Durch das ziel- und lösungsorientierte arbeiten setzte ich auf eure Potenziale und Ressourcen. So findet ihr eigene Lösungen und Strategien für euer am Anfang festgelegtes Ziel. Der Fokus liegt dabei auf der Hilfe zur Selbsthilfe ( Empowerment).

Ziele eines Coachings

Die Aktivierung von individuellen Ressourcen in unterschiedlichen Bereichen der Persönlichkeit.

Die Anregung und Unterstützung von Entwicklungs- und Veränderungsprozessen in privaten, schulischen und beruflichen Situationen

und die Klärung oder Überwindung von persönlichen, schulischen und berufsbezogenen Problemen und Krisen.